Saitenpflege

Grundsätzlich sollte ausser sauberen Händen NICHTS anderes an die Saiten kommen - keine Creme, keine Putzmittel, keine Microfaserlappen (deren Fusseln in der Umspinnung hängen bleiben), kein Spülmittel und auch kein Alkohol/Spiritus. Dadurch halten die Saiten am längsten. Jeder Versuch die Saiten in irgend einer Form zu pflegen, verschlimmbessert den Zustand.

  • Wenn eine Metallumspinnung nicht mehr schön aussieht (abgegriffen und/oder oxidiert), die Saite gegen eine neue austauschen.
  • Klebt eine Darmsaite, dann hat sich die Lackschicht abgegriffen und der dann ungeschützte Darm löst sich durch Feuchtigkeit und Handschweiss an (quillt praktisch auf) - Saite austauschen.
  • Spürt man an einer Saite so etwas wie ein Härchen/Spliss/Frissel, dann ist sie mechanisch defekt und erzeugt auch keinen sauberen Ton mehr - austauschen.

Zuletzt aktualisiert am 8. März 2021 von K.Stielow.

Zurück